Cartellverband katholischer deutscher Studentenverbindungen (CV) als befreundete Verbindung anerkannt. Und auch heute pflegen wir intensive Kontakte zu den CV-Verbindungen, insbesondere zu e.s.v. KDStV Winfridia (Breslau) zu Münster und e.v. KDStV Franconia zu Aachen.

Das blühende Verbindungsleben wurde leider durch den ersten Weltkrieg und andere Zwischenfälle unterbrochen und auch ein neuer Anfang in den zwanziger Jahren war nur kurzen Dauers. Doch konnte das Verbindungsleben zum 100. Stiftungsfest am 19. April 1996 wieder aufgenommen werden. Die Verbindung verdankt ihr Überleben dem Vater der flämischen Studententradition, unserem verstorbenen Alten Herrn Dr. Mon de Goeyse, welcher sich um das Corporationswesen an der Universität Löwen besonders verdient gemacht hat. Am 4. Juni 1999 wurde das Freundschaftsverhältnis mit dem Cartellverband wieder bestätigt.

Unsere Verbindung beruht auf den Prinzipien religio, scientia und amicitia. Sie will eine lebenslange Freundschaft begründen, welche sich durch ihre couleurstudentischen Traditionen getragen weiß.

RELIGIO:  Auch wenn es heute alles andere als selbstverständlich ist, bekennen wir uns ohne Komplexe und mit Freude zur Kirche und zum Papst.  Unser Glauben, nicht unsere Nationalität verbindet uns.

SCIENTIA:  Eingedenk unseres Wahlspruchs ‚semper excelsius’ erwarten wir von unseren Mitgliedern Erfolg im Studium und im Berufsleben und ein andauerndes Streben nach Wissenschaft und Bildung, auch über den eigenen Fachbereich hinaus.

AMICITIA bedeutet für uns eine Freundschaft, welche über das Studium hinaus besteht und sich auf diese Weise zum Lebensbund zwischen Studenten und Alten Herren entwickelt.

DEUTSCH

Die Katholische Academische Verbindung Lovania zu Löwen ist eine katholische Studentenverbindung an der Katholischen Universität Löwen. Sie wurde am 21. Januar 1896 von Studenten verschiedener Nationalitäten nach dem Vorbilde deutscher Corporationen gegründet. Den äußeren Anlaß dazu gab eine begeisternde Rede des Hw. H. Professors dr. mult. Armand Thiéry über das Verbindungsleben. Professor Thiéry hatte dies in seiner Studienzeit in Bonn als Mitglied der dortigen Katholischen Deutschen Studentenverbindung Bavaria kennengelernt. Die Gründung der Lovania war auch ein Impuls für die anderen landsmannschaftlichen Clubs und Gilden, Farben und Mützen (Couleur) anzulegen. Unsere Verbindung vereint in ihrem Freundschaftsbund Mitglieder aus den verschiedensten Ländern Europas und pflegt als Amtssprache ihrer Tradition gemäß das Deutsche. Die Corporation wurde schon 1897 vom

  • Facebook - White Circle